Wilder Kaiser 2019

Einige unserer Übungsleiter: v.l. Simone Sacher, Holger Bodemer, Michael Willmann und Michael Dennig.

Die erste Ausfahrt im neuen Jahr führte in das wunderschöne Skigebiet rund um den Wilden Kaiser. Eine gut gelaunte Truppe aus Skifahrern und
Snoboardern startete am Freitag nachmittag Richtung Österreich, um kurz hinter der Grenze in Erl beim Erlerwirt einzuchecken.
Dort wurden wir bereits mit einem leckeren Abendmenü erwartet.
Die Wetterprognosen für das Wochenende waren nicht sehr vielversprechend, aber Skiclübler machen immer das Beste aus jeder Wetterlage.
Am Samstagmorgen stiegen fast alle in Hofgarten, wo uns bereits unser Bayernauswanderer Michael erwartete, in das Skigebiet ein.
Der Bus fuhr dann mit einer kleinen Gruppe nach Ellmau, wo sich alle am Nachmittag in der Rübezahlalm trafen, um dann gemeinsam ins Tal
abzufahren.
Nach einem leckeren Abendessen im Hotel ging der erste Skitag mit einem Absacker an der Hotelbar dann zu Ende. Am nächsten Morgen bestätigte der Blick aus dem
Fenster die Wettervorhersagen, unten im Tal Schneeregen und auf dem Berg schneite es. Die zunächst schlechte Sicht war für einige Anlass
genug, gleich den Einkehrschwung durchzuführen, die anderen fuhren mehr oder weniger ihren Skipass ab.
Kurz vor der vereinbarten Abfahrtszeit erreichte uns die Nachricht, daß eine Teilnehmerin sich leider bei
einem Sturz verletzt hatte und so machten wir einen kleinen Abstecher nach Brixen um unsere Boarderin Jessica beim Arzt abzuholen.
Nach einer etwas zähen Heimfahrt erreichten wir spät am Abend Wilferdingen.
Es war wieder einmal schön am Wilden Kaiser, wir wünschen unserer Sweety einen guten Heilungsverlauf der Handfraktur und hoffen, daß sie
bald wieder dabei ist.

Menü