UHUs auf dem Fernsehturm
Stuttgarts höchster Aussichtspunkt, der Fernsehturm, wurde nach fast dreijähriger Schließung wegen Brandschutzrenovierung im Februar dieses Jahres wiedereröffnet. Ein Grund für die UHUs, die Seniorengruppe des Skiclubs, einen Ausflug in die Landeshauptstadt zu machen.

17 unternehmungslustige Senioren machten sich am 17.09. per Bahn auf den Weg. Mit dem Wetter hatten wir Glück, den ganzen Tag Sonne und spätsommerliche Temperaturen. Zur Fahrt auf Stuttgarts Höhe benutzten wir die Zahnradbahn, die „Zacke", wie die Stuttgarter sagen. Aus der Innenstadt führt diese Bahn über 205 Höhenmeter zum Stadtteil Degerloch in die Nähe des Fernsehturmes. Sie ist die einzige im Linienverkehr eingesetzte Zahnradbahn in Deutschland. 1884 wurde sie eröffnet, hat heute aber moderne Wagen. Schon bei dieser Fahrt hatten wir eine herrliche Aussicht auf den Stuttgarter Westen. Nach 20 Minuten Spaziergang waren wir am Ziel. Der 217 m hohe Fernsehturm wurde 1956 eingeweiht. Der erste in Betonbauweise gebaute Turm war eine Pionierleistung des Stuttgarter Bauingenieurs Fritz Leonhardt. Nach seinem Muster wurden weltweit zahlreiche Fernsehtürme gebaut. Die Aussicht von der Plattform über Stuttgart, die schwäbische Alb, die Weinbaugebiete im Neckar-und Remstal, den Stromberg, war an diesem Tag fantastisch. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in einem Gartenlokal ging es zum Stadtbummel in die Stuttgarter Innenstadt. Schlossplatz, Schillerplatz, Stiftskirche, altes Schloss und vor allem die Markthalle waren beliebte Ziele. In den Cafés konnten wir die Sonne genießen. Am frühen Abend waren wir, zufrieden mit dem fast sommerlichen Tag, wieder zurück in Remchingen.
Wir UHUs möchten uns sehr herzlich bei Werner E. bedanken für die hervorragende Planung und Durchführung dieses gelungenen Ausflugs.

Uhus_Fersehturm

Die UHUs über den Dächern von Stuttgart