UHU' s im Besen „ Guggugsnescht"
Gleich 22 Damen und Herren des Skiclubs wollten mit in die Besenwirtschaft im Kraichgau, schließlich versprach schon die Gleissperre in Söllingen eine kleine Abenteuerreise. Aber alles lief bestens, auch der Schienenersatzverkehr nach und von Berghausen. Der leichte Regen während der Wanderung von Oberöwisheim durch Wald und Flur nach Neuenbürg/Baden störte überhaupt nicht. Im Besen wurden wir bestens versorgt am Mittagsbuffet und mit erlesenen Weinen, später auch Kaffee und Kuchen. Ab ca. 14.00 Uhr sorgten die Wirtsleut für Unterhaltung. Moritatenartig besangen sie die Weinseligkeit mit Liedern wie: „Der große Bruchsaler Durst des Grafen".
Jedem in Erinnerung bleibt die philosophische Feststellung zur Ehe beim Neiberg- (Neuenbürg) Lied: „...... und ist Sie auch net so schee, Junge sei wacker, denn ein Acker bleibt ein Acker". Es blieb auch noch Zeit für Unterhaltungsbeiträge durch Gäste. Hier lief unser Rolf Engel zur Bestform auf mit seinen zotigen Kalauern

uhus_guggudsn
Voll besetzter Besen beim Unterhaltungsprogramm