Faschings-Ausfahrt Südtirol - Dolomiti Superski
Weil's sooo „schee is" steuerten wir auch in diesem Jahr zur Faschingszeit das beliebte Ziel Grödnertal in Südtirol an.
Bis auf den letzten Platz besetzt, startete der Bus pünktlich am Freitagnachmittag in Richtung Italien.
Bedingt durch einige größere Staus erreichten wir unser Hotel, den Spitalerhof in Klausen, erst gegen 23.30 Uhr. Trotzdem konnten wir, nach dem freundlichen Empfang der Wirtsleute noch ein kleines Vesper einnehmen. Der nächste Morgen zeigte sich von seiner besten Seite, die Sonne begrüßte uns und es schien ein Sonnenskitag zu werden. Dank der guten Verkehrsanbindung erreichten wir St. Christina, unseren Ausgangspunkt für den Einstieg in das Skigebiet Sellaronda und die von hier aus zu erreichenden Täler wie Alta Badia, Fassatal, Arabba/Marmolada, sehr zügig. Die Pisten waren, wie man das vom Dolomiti-Superski-Gebiet kennt, gut präpariert und so erkundeten wir in verschiedenen Gruppen das gesamte Gebiet.
Den Samstagabend ließen wir nach einem leckeren 3-Gänge-Menü, in der urigen Törggelestube bei einem guten Tröpfchen aus eigener Produktion der Familie Oberpertinger, gemütlich ausklingen.
Das Wetter am Sonntag war leider nicht so sonnig, wie wir es uns gewünscht hätten, leichter Schneefall hatte eingesetzt und folglich war die Sicht nicht optimal. Die Ski - Clübler bewiesen jedoch, dass auch bei schlechterer Sicht das Skifahren Spaß machen kann.
Am Abend des Faschingssonntag machten wir das, was bereits fester Bestandteil der Ausfahrt ist - unsere Faschingsfete. Die Teilnehmer kamen fast alle kostümiert zum Essen. Mit dem besonderen Gruß „Konnichiwa" besuchte uns auch eine Japanerin, im schönen Gewand, „unserem Geburtstagskind" Michl wurde ein nettes Ständchen gesungen und die Wirtsleut‘, Günther, Isabella und Leonie überraschten mit einer „Sektrakete".
Danach legte DJ Frank fetzige Musik auf und es wurde bis in die Nacht hinein getanzt.
Der Schneefall der vergangenen Nacht beschied uns am Montag eine Neuschneeauflage und die (noch nicht präparierten) Pisten erforderten den Skifahrern kontrolliertes Fahrkönnen ab, wunderschöne Skihänge begeisterten, und der eine oder andere Teilnehmer konnte mit Genuss die eigene Spur ziehen.
Unseren Abschluss der diesjährigen Faschingsfahrt machten wir im Skigebiet Plose bei Brixen. Hier erwarteten uns bei strahlend blauem Himmel super präparierte Pisten und beste Bedingungen und alle Teilnehmer erlebten einen weiteren sehr schönen Skitag.
Die schönen Skitage gingen leider viel zu schnell vorbei, doch abschließend kann gesagt werden Dolomiti - Superski ist immer wieder ein Erlebnis, dies können auch die „Neuen" unter uns bestätigen. Die sicher wieder mal dabei sind, wenn es heißt: Sella Ronda, Dolomiti Superki.

fasching2012
strahlend blauer Himmel und tolle Pisten Skifahrerherz - was willst Du mehr!