Geburtstagsausfahrt VAIL / USA vom 03.- 11. Februar 2012
Am 03. Februar 2012 war es endlich so weit. Der Skiclub startete mit 14 Teilnehmern zu seiner 1-wöchigen Geburtstagsausfahrt nach Vail-Colorado/USA. Nach ca. 10 Stunden Flug nach Denver plus 2,5 Stunden Autofahrt kamen wir mit drei Minivans bei Schneegestöber und leichter Müdigkeit in unserer Unterkunft, der Evergreen Lodge in Lionshead, an. Nach Bezug unserer Zimmer nahmen wir noch einen Snack in Form von einem amerikanischen Burger in der Sportsbar ein, verteilten die Skipässe und gingen ins Bett.
Am nächsten Morgen, nach unruhigem Schlaf, auf Grund der Zeitverschiebung, trafen wir uns schon recht früh beim Frühstück. Danach gingen wir in zwei Gruppen zum Skiverleih und suchten uns die passenden Ski aus.
Als wir dann bei strahlend blauem Himmel endlich oben auf dem Hausberg von Vail/Lionshead ankamen, erfassten wir recht schnell die Faszination Skifahren in den USA und die Anreise war komplett vergessen. Der Schnee ist tatsächlich „powder", keine Eisplatten und rechts und links der Pisten kann man im freien Gelände über Hubbelpisten, ungespurtes Gelände oder durch Bäume (Treeskiing) die Abfahrten bezwingen. Das Treeskiing zog jedoch uns alle in seinen Bann. Der Tiefschnee, den wir uns alle wünschten, ließ allerdings bis zum letzten Tag auf sich warten.
Am nächsten Tag fuhren wir in den 15 Min. entfernten Skiort Beaver Creek. Dieser Ort ist ruhiger als Vail, dafür auch mondäner. Auch hier hatten wir die Pisten für uns alleine. So dass wir die komplette Breite zum Carven nutzen konnten.
Die darauf folgenden Tage besuchten wir noch Breckenridge, mit seinen 9 Peaks. Dort fuhr ein Teil der Gruppe, nach einem kurzen steilen Fußmarsch zur Spitze des Peak 9, von fast 4000m im Gelände ab, was ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird. Ebenfalls wurde noch Keystone angefahren. Dieser Ort ist für Treeskiing sehr bekannt, was sich auch rasch als eine echte Herausforderung darstellte, da man außer Bäume fast keinen Platz zum Kurven fahren hatte.
Den letzten Tag verbrachten wir wieder in Vail, mit absolutem Neuschnee, so dass wir alle noch in den Genuss kamen, durch kniehohen Neuschnee zu „schweben".
Selbstverständlich kam das Outletshopping nicht zu kurz und unsere Gourmet-Gruppe lernte die gehobene amerikanische Küche zu schätzen. Somit wurden jedem Teilnehmer seine Erwartungen erfüllt. Alle sind sich einig, dass sie sich eine Wiederholung, vielleicht Utah, gut vorstellen könnten

usa2012